Naturpädagogik

Die Idee:

Heute, in der zweiten und zum Teil dritten „Hochhausgeneration“, sind bei vielen Kindern und Jugendlichen die Fäden zur lebendigen Natur zerrissen.

Die Aufgabe muss folglich sein, das feinsinnige Gespür für Natur und Umwelt durch entsprechende Impulse wieder auszugraben. Es ist in unserem hoch technokratischen Land ja nur im Laufe der Zeit verschüttet, nicht aber verloren gegangen. Umwelterziehung und Umweltbildung der kommenden Generation ist die elementare Voraussetzung und Grundlage, um der Zerstörung von Artenvielfalt und Natur konstruktiv entgegen zu wirken.

Der Deutsche Wildschutz Verband hat 2003 hierzu, im Zuge der Bildung für nachhaltige Entwicklung, ein umfassendes Natur- und Umweltpädagogikprogramm (mehr dazu <hier>) unter der Berücksichtigung der Bildung für nachhaltige Entwicklung, für Jugendliche, Kinder und Familien, bestehend aus verschiedenen Modulen, konzipiert.
Im Jahre 2009 wurde der DWV für seine Projekte durch die UNESCO ausgezeichnet.

Mit Trolli die Natur erleben!

Hier finden Sie einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten, mit Unterstützung des Deutschen Wildschutz Verbandes durch Umwelterziehung und Umweltbildung elementare Voraussetzungen und Grundlagen zu schaffen, um der Zerstörung von Artenvielfalt und Natur konstruktiv entgegen zu wirken:

Materialien im Internet

Schulen und Bildungseinrichtungen

Vorträge und Veranstaltungen

Jugend - Umweltranger

Presse - Service